Draustau Feistritz
Empfohlene auswahl

Das Fischereirevier Hollenburg ist ein Eldorado inmitten der Natur- und Ferienregion Rosental mit bester Wasserqualität. Es reicht von der Selkacherbrücke in der Gemeinde St. Jakob im Rosental bis zur Büchsenmacherstadt Ferlach. Es umfasst den Feistritzer Stausee und den Ferlacher Stausee mit größtenteils romantischen, naturbelassenen Ufern und vielen Flachwasserzonen, die Stauwurzel des Ferlacher Stausees, die „Kleine Drau“ (ein Salmonidengewässer der Spitzenlkasse). Jahres-, Familien- und Stauwurzel Karten sind direkt bei der Forstdirektion Hollenburg erhältlich - Details im Downloadbereich unter "Preisliste". Die Fischerkarten in diesem Revier sind auch in den folgenden Revieren gültig: Draustau Feistritz 2.


  • Fischarten Äsche, Bachforelle, Bachsaibling, Barbe, Brachse, Forellenbarsch, Hecht, Huchen, Karpfen, Nase, Regenbogenforelle, Schleie, Seeforelle, Seesaibling, Waller, Zander
  • Angelmethoden Angeln vom Boot, Fliegenfischen, Grundfischen, Posenfischen, Spinnfischen
  • Erlaubte Köder Fischköder pflanzlichen Ursprungs, Fischköder tierischen Ursprungs, Künstlichen Fischköder
  • Gewässertyp fließend

AUFGETRAGENE DATEN SIND

FISCHER-FREUNDLICH

Unsere ausgewählte kulinarische Angebote und Unterkunft sind Fischer-freundlich. Jede Angebot hat Infos über Distanz vom Wasser. Viele bieten verschiedene Diennstleistungen, die alle Fischer zufrieden stellen können. Angelgeschäfte sind für bestimmte Orte spezialisiert.


HOTEL-JEZERO-bohinj-lake-slovenia-fishing

Das Hotel Jezero

Ribčev Laz 51, 4265 Bohinjsko Jezero
20 m
Mayer

Die Pension Mayer

Želeška cesta 7, 4260 Bled
400 m
Fish and Fun

Angelshop Fish & Fun, Onlineshop

Pizzerija Oliva Celje

Pizzerija Oliva Celje

Dečkova cesta 41, 3000 Celje
5,02 km

Angelshop Šport Danilo

Smledniška 32, 4000 Kranj
  • Unterkunft
  • Essen
  • Angelshop

Bistum Gurk

REVIEREZÄHLUNG 1

In der lieblichen Landschaft Mittelkärntens liegt mitten im Landschaftsschutzgebiet der ca. 75 ha große Längsee. Die naturbelassenen Ufer, mit großen Seerosen- und Schilfgürtel, wo noch viele seltene Vogelarten ihre Nistplätze haben, mach das Fischen im Längsee zu einem besonderen Naturerlebnis auf 550m Seehöhe. Der See hat eine maximale Tiefe von ca. 21 Meter und weist eine Uferlänge von über 3,8 km auf. Östlich des Längsees liegt das Stift St. Georgen, ein Teilbetrieb des Bistums Gurk, in dem ein Bildungshaus und ein Hotel untergebracht sind. Südlich des Sees liegt die malerische Burg Hochosterwitz. Die ausgezeichnete Badewasserqualität mit schwacher Durchströmung lassen die Wassertemperaturen bis zu 27°C steigen. Karpfen können ganzjährig befischt werden. Gerne können Boote auf eigenes Risiko für den Zeitraum von Mai bis Oktober im Schlossbad eingestellt werden, sofern ein freier Platz vorhanden ist und eine schriftliche Erlaubnis erteilt wurde.


KLICKEN SIE HIER UND SEHEN SIE ALLE REVIERE LISTE ALLE ANGELVEREINE
Längsee

Längsee

Bistum Gurk

In der lieblichen Landschaft Mittelkärntens liegt mitten im Landschaftsschutzgebiet der ca. 75 ha große Längsee. Die naturbelassenen Ufer, mit großen Seerosen- und Schilfgürtel, wo noch viele seltene Vogelarten ihre Nistplätze haben, mach das Fischen im Längsee zu einem besonderen Naturerlebnis auf 550m Seehöhe. Der See hat eine maximale Tiefe von ca. 21 Meter und weist eine Uferlänge von über 3,8 km auf. Östlich des Längsees liegt das Stift St. Georgen, ein Teilbetrieb des Bistums Gurk, in dem ein Bildungshaus und ein Hotel untergebracht sind. Südlich des Sees liegt die malerische Burg Hochosterwitz. Die ausgezeichnete Badewasserqualität mit schwacher Durchströmung lassen die Wassertemperaturen bis zu 27°C steigen. Karpfen können ganzjährig befischt werden. Gerne können Boote auf eigenes Risiko für den Zeitraum von Mai bis Oktober im Schlossbad eingestellt werden, sofern ein freier Platz vorhanden ist und eine schriftliche Erlaubnis erteilt wurde.


  • Fischarten Aal, Bitterling, Brachse, Döbel, Flussbarsch, Hecht, Karpfen, Laube, Rotauge, Rotfeder, Schleie, Waller, Zander
  • Angelmethoden Angeln vom Boot, Fliegenfischen, Grundfischen, Posenfischen, Spinnfischen
  • Erlaubte Köder Fischköder pflanzlichen Ursprungs, Fischköder tierischen Ursprungs, Künstlichen Fischköder
  • Gewässertyp stehend
LISTE ALLE REVIERE