Nutzungsbedingungen


Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Webportal Fischerkarte.at und Ribiskekarte.si

ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR DAS WEBPORTAL FISCHERKARTE.AT (gültig ab 01. 10. 2019)


Inhaltsverzeichnis:

DEFINITIONEN
GÜLTIGKEIT ALLGEMEINER BESTIMMUNGEN UND ANWENDUNG DES GESETZES
RECHTE AN GEISTIGEM EIGENTUM
HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
SCHUTZ PERSÖNLICHER DATEN
NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR DAS WEBPORTAL
TECHNISCHE ANFORDERUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES WEBPORTALS
PORTALE DIENSTLEISTUNGEN
ANMELDUNG
E-WALLET
BESCHAFFUNGSBEDINGUNGEN UND GÜLTIGKEIT DER FISCHLIZENZEN
TECHNISCHES VERFAHREN FÜR DEN KAUF VON FISCHLIZENZEN
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
RECHTE UND PFLICHTEN DES PORTALMANAGERS
RECHTE UND PFLICHTEN DES PORTALNUTZERS
BESCHWERDEN, BERICHTE UND BEHANDLUNG VON VERLETZUNGEN
BEILEGUNG VON STREITIGKEITEN


1. DEFINITION
1.1. Das Webportal fischerkarten.at ist eine Website zur Darstellung von Fischereibetreibern, zur Darstellung von Fanggebieten, Fanggebieten, der Fischereiregime in den einzelnen Fanggebieten oder im Fanggebiet und zum Verkauf von Fanglizenzen. Das Online-Portal ermöglicht direkte Fernabsatzverträge über das World Wide Web zwischen dem Dienstleister und den Käufern von Fanglizenzen. Dieser Dienst ist ein "Dienst der Informationsgesellschaft" und der Diensteanbieter ist ein "Diensteanbieter der Informationsgesellschaft". Alle Webportal-Dienste unterliegen den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.2. In diesen allgemeinen Nutzungsbedingungen des Webportals sind die folgenden Bedingungen aufgeführt:
○ Allgemeine Geschäftsbedingungen: Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen des Webportals.
○ Webportal: Ein System von Webseiten, auf die über die Websites ribiskekarte.si und meetyour.fish zugegriffen werden kann. Der Begriff "Webportal" bezeichnet alle Websites innerhalb der Domain ribiskekarte.si und meetyour.fish.
○ Manager: Webportal-Manager, dh meetyour.fish GmbH, Hauptstraße 13, 9871 Seeboden, Österreich, Registernummer FN 471743s, UID-Nummer ATU72296124, eingetragen im Firmenbuch beim Gerichtshof in Seeboden, Österreich, vertreten durch den Geschäftsführer Boštjan Lipnik. Die Gesellschaft ist zur Zahlung der Umsatzsteuer verpflichtet.
○ Benutzer: jeder Besucher des Webportals.
○ Registrierter Benutzer: Benutzer, der auf der Grundlage der Registrierung ein Benutzerkonto erhalten hat und damit die Möglichkeit hat, erweiterte Funktionen oder Webportal-Dienste zu nutzen.
○ Benutzerkonto: Das Konto auf dem Webportal, das der Benutzer bei der Registrierung erworben hat.
○ Ersteller der Fanglizenz: einzelner Fischereimanagementbetreiber (Fischereifamilie) im Falle des Süßwasserfischens oder Inhaber einer öffentlichen Genehmigung zur Erteilung von Jahreslizenzen für das Sportfischen, Jahreslizenzen für das Sportfischen mit einer Unterwasserwaffe oder Fanglizenzen im Falle von Seefischerei.
○ E-Wallet: Vorauszahlungskonto eines registrierten Benutzers, das Guthaben, auf dem die Zahlung von Waren und Dienstleistungen auf dem Webportal www.ribiskekarte.si unter den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen vorgenommen werden kann.

2. GÜLTIGKEIT DER ALLGEMEINEN BEDINGUNGEN UND ANWENDUNG DER RECHTE
2.1. Der Besuch und die Nutzung des Webportals ist nur gestattet, wenn der Nutzer diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmt. Mit dem Betreten des Web-Portals erklärt sich der Nutzer einverstanden, mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut zu sein und diese vollständig zu akzeptieren. Für den Fall, dass der Nutzer den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zustimmt, ist die Nutzung des Webportals nicht gestattet und der Nutzer muss es verlassen.

2.2. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden vom Webportal-Manager herausgegeben und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Für die Nutzung des Webportals gelten die jeweils gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Benutzer ist dafür verantwortlich, sich mit den geltenden allgemeinen Bedingungen vertraut zu machen.

2.3. Der Portalmanager und Dienstleister für das Gebiet der Republik Slowenien wird gegründet und arbeitet nach dem Recht der Republik Slowenien. Dienstleister für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich ist nach dem Recht der Bundesrepublik Österreich niedergelassen und tätig. Das Internetportal unterliegt dem Recht der Republik Slowenien unter Berücksichtigung des Verbraucherrechts in der Bundesrepublik Österreich.

3. RECHTE AN GEISTIGEM EIGENTUM
3.1. Der Inhalt des Webportals ist ausschließlich Eigentum der meetyour.fish GmbH, mit Ausnahme von a) Inhalten von Anzeigen von Portalbenutzern b) Inhalten von kommerziellen Anzeigen. Inhaber aller urheberrechtlichen Rechte an den Inhalten des dem Manager gehörenden Webportals, einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ist der Manager, der vollständig im Besitz der meetyour.fish GmbH ist. Der Manager ist auch der Eigentümer oder der berechtigte Benutzer aller Marken, die auf dem Webportal erscheinen, mit Ausnahme derjenigen, (a) die in kommerziellen Werbeanzeigen erscheinen, (b) im Rahmen von Darstellungen einzelner Fanggebiete auf Unterseiten wenn einzelne Fanggebiete angegeben sind, und (c) die Waren- und Dienstleistungsmarken des Dienstleisters für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich (d. h. die Marke meetyour.fish). Die Verwendung von Informationen aus einem Webportal, die durch das genannte Urheberrecht und die gewerblichen Schutzrechte des Webportal-Managers geschützt sind, ist nur für eigene Zwecke gestattet, sofern diese in einheitlicher Weise und im gleichen Zusammenhang reproduziert und aufgelistet werden als Quelle des Webportals ribiskekarte.si/fischerkarte.at und als Urheber Terra Nullius, d. o. o und meetyour.fish GmbH. Die Verwendung von Inhalten, die auf dem Webportal veröffentlicht werden und Eigentum des Managers sind und durch Urheber- oder gewerbliche Schutzrechte geschützt sind, für andere Zwecke als die eigenen Bedürfnisse, ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Managers gestattet. Eine Weitergabe der Informationen oder eine Verwendung in einem anderen Zusammenhang ist auch in diesem Fall nur unter der Voraussetzung zulässig, dass dies ausdrücklich angegeben wird und die genannten Teile deutlich gekennzeichnet sind.

3.2. Der Inhalt von Werbeanzeigen ist Eigentum Dritter und unterliegt nicht diesen Nutzungsbedingungen. Die Verwendung dieser Inhalte ist unter den von ihren Eigentümern oder Inhabern von Urheber- oder gewerblichen Schutzrechten an diesen Inhalten festgelegten Bedingungen gestattet. Sofern Nutzer oder Inhaber von Rechten an geistigem Eigentum nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes bestimmen, gelten für Inhalte auf dem Webportal des Betreibers die gleichen Bedingungen wie im vorstehenden Absatz.

3.3. Zu dem Zeitpunkt, zu dem der Betreiber oder Betreiber eines Fischereimanagements oder Inhaber einer öffentlichen Genehmigung zur Erteilung von Jahreslizenzen für das Sportfischen, von Jahreslizenzen für das Sportfischen mit einer Unterwasserwaffe oder von Fanglizenzen dem Betreiber einen Beitrag zur Veröffentlichung übersendet oder veröffentlicht sie direkt auf dem webportal, übermitteln sie dem portalmanager über den eingereichten beitrag alle wesentlichen ansprüche aus dem urheberrecht. Die Beiträge umfassen Texte, Bilder, Videos und andere Kommunikationsformen und können in einem Forum wie etwa Benutzerkommentaren oder im Rahmen der Präsentation eines einzelnen Fanggebiets veröffentlicht werden. Die Übertragung von Rechten umfasst insbesondere das Recht auf Vervielfältigung, das Recht auf öffentliche Darbietung, das Recht auf öffentliche Übertragung, das Recht auf öffentliche Ausstrahlung, das Recht auf öffentliche Wiedergabe, das Recht auf Ausstrahlung, das Recht, der Öffentlichkeit zugänglich zu machen Öffentlichkeit, das Recht auf Verarbeitung, das Recht auf Verbreitung, das Recht auf Herausgabe, das Recht auf Verbreitung, Kommunikation und alle damit zusammenhängenden Rechte an dem urheberrechtlich geschützten Werk; ferner das Recht zur Speicherung und Verbreitung in elektronischer Form und das Recht zur Verwendung auf Waren. Die Übertragung ist nicht ausschließlich, zeitlich und räumlich unbegrenzt. Der Auftragnehmer ist berechtigt, diese Rechte auf Dritte zu übertragen. Der Beitrag oder sein Bestandteil kann geschützt und als Unterscheidungsmerkmal oder für Werbezwecke verwendet werden.

3.4. Wenn auf der Website fischerkarte.at ein Link eines Drittanbieters erstellt wird, muss die Website des Webportals das einzige Element im Browserfenster sein - die Anzeige der Website des Portals im Rahmen einer anderen Website ist untersagt. Der Administrator behält sich das Recht vor, eine solche Verbindung mit Dritten nach eigenem Ermessen zu untersagen.

4. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
4.1. Die vom Webportal bereitgestellten Inhalte, Funktionen und Dienste sind "wie sie sind". Die auf dem Webportal veröffentlichten Informationen sind informativ. Der Portalmanager bemüht sich um Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der auf dem Webportal veröffentlichten Informationen, übernimmt jedoch keine Gewähr dafür.

4.2. Der Benutzer benutzt das Webportal auf eigenes Risiko. Nur er ist verpflichtet, Maßnahmen zum Schutz seiner IT-Ausstattung und seines Informationssystems zu treffen, die für den reibungslosen und sicheren Zugang zum Webportal (Einbruchschutz, Virenschutz usw.) und den reibungslosen und sicheren Empfang von E-Mails erforderlich sind. Der Benutzer ist auch für den Schutz seiner Daten und anderer Daten verantwortlich, die er über das Internet übermittelt. Der Sicherheitsdienst gegen das Eindringen in das Informationssystem des Benutzers, den unbefugten Zugriff von Benutzern auf Daten und den Missbrauch von Informationsgeräten, des Informationssystems und der in diesem Absatz enthaltenen Informationen wird nur in dem durch die anderen Bestimmungen von festgelegten Umfang bereitgestellt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (zB Schutz personenbezogener Daten - siehe Punkt 5).

4.3. Der Administrator übernimmt keine Garantie für das Speichern und Sichern von Daten von Benutzern, die auf dem Webportal gepostet oder gepostet wurden. Im Falle eines eventuellen Verlusts von Daten für den Verlust haftet es nicht.

4.4. Der Administrator behält sich das Recht vor, den Inhalt des Webportals und / oder eine Reihe von Diensten, die vom Webportal angeboten werden, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu erweitern, hinzuzufügen oder zu entfernen, einschließlich der Änderung der Funktionalität der Seite und / oder die Benutzererfahrung. In dem in diesem Absatz genannten Fall hat der Nutzer keinen Anspruch auf Schadensersatz, Schadensersatz auf anderer Grundlage oder Schadensersatz, sondern kann gemäß Ziffer 9.9 vom Vertrag zurücktreten.

4.5. Wenn Links auf dem Webportal zu Websites außerhalb der Domain http://ribiskekarte.si / http://www.fischerkarte.at führen, unterliegen diese Seiten nicht der Kontrolle, Verwaltung oder in Verbindung mit dem Webportal-Manager und diesen hat keinen Einfluss auf deren Inhalt. Der Administrator garantiert daher weder den Inhalt und die Sicherheit dieser Websites, noch übernimmt er die Verantwortung für den Schutz und den Schutz der Daten auf diesen Websites.

4.6. Anzeigen auf dem Webportal sind Eigentum des Benutzers, der die Anzeige eingestellt hat, oder der Person, die die Anzeige bestellt hat. Für die Realität der eingereichten Anzeigen, die Richtigkeit ihres Inhalts und die Übereinstimmung der Anzeigen mit den Vorschriften ist der Nutzer für die Veröffentlichung oder die Person, die die Bestellung aufgegeben hat, verantwortlich. Der Portalmanager oder Servicemanager ist nicht verantwortlich für den Schweregrad der Gebote von Anzeigen und die Qualität oder andere Aspekte der Leistung der Dienste, die den Inhalt von Anzeigen ausmachen. Der Content Manager und der Dienstleister prüfen den Inhalt der eingereichten Anzeigen nicht und übernehmen keine daraus resultierende Verantwortung.

4.7. Eine Anzeige kann ein Angebot oder eine Aufforderung zum Bieten darstellen. Wenn eine Anzeige ein Gebot darstellt, ist der Werbetreibende an die veröffentlichten Bedingungen gebunden. Durch die Annahme eines Angebots entsteht ein Haftungsverhältnis zwischen ihm und dem Nutzer, der das Angebot angenommen hat. Der Portalmanager oder der Dienstleister sind an dieser Beziehung nicht beteiligt. Alle möglichen Streitigkeiten aus einer solchen Beziehung werden vom Inserenten und denjenigen, die das Angebot ausschließlich unter sich angenommen haben, gelöst. In einem solchen Streitfall übernimmt der Manager oder Dienstleister keine Haftung.

4.8. Der Portalmanager übernimmt keine Verantwortung für die Veröffentlichung der Portalbenutzer und die Darstellung der einzelnen Fanggebiete auf See, für die die Person, die den Beitrag leistet, verantwortlich ist. Der Benutzer garantiert dem Manager, der Inhaber des Urheberrechts ist, alle Inhalte, die er veröffentlicht oder weiterleitet, um sie auf dem Webportal zu veröffentlichen. Der Administrator behält sich das Recht vor, eine solche Veröffentlichung zu verhindern, zu ändern, zurückzuziehen oder erneut zu veröffentlichen, insbesondere wenn sich herausstellt, dass die Veröffentlichung rechtswidrig ist.

4.9. Der Portalmanager übernimmt keine Verantwortung für das Verhalten der Nutzer des Webportals gegenüber anderen Nutzern des Webportals oder Dritten.

4.10. Fisch darf nur auf der Grundlage eines gültigen Fischereischeins gefischt werden. Der Ersteller von Fanglizenzen ist ein einzelner Fischereimanagementbetreiber (im Falle der Süßwasserfischerei) oder der Inhaber einer Behörde, der jährliche Lizenzen für die Sportfischerei, jährliche Lizenzen für die Sportfischerei mit einer Unterwasserwaffe oder Fanglizenzen im Falle der Seefischerei ausstellt Angeln. Weder der Portalmanager noch der Dienstleister als deren Verkäufer sind für den Inhalt und die Rechtmäßigkeit der ausgestellten Fanglizenz verantwortlich.

4.11. Der Portaladministrator und der Diensteanbieter sind nicht für die elektronische Übermittlung einer Fanglizenz nach dem Zeitpunkt verantwortlich, zu dem eine solche elektronische Nachricht außerhalb der Kontrolle des Betreibers in das Informationssystem gelangt.

4.12. Der Betreiber und Diensteanbieter übernimmt keine Verantwortung für direkte oder indirekte Schäden des Nutzers, die durch die Nutzung des Webportals oder der darin veröffentlichten Informationen und Inhalte entstehen. Die Haftungsbeschränkung umfasst Schäden, die auf die Ungenauigkeit, Unvollständigkeit oder Unrichtigkeit der veröffentlichten Informationen oder auf die Ungenauigkeit, Unvollständigkeit oder Unwahrheit der in veröffentlichten Anzeigen enthaltenen Informationen zurückzuführen sind. Ebenso übernimmt der Administrator und der Diensteanbieter keine Verantwortung für Änderungen des Umfangs der veröffentlichten Inhalte oder angebotenen Dienste (Abschnitt 4.3), einschließlich der Unfähigkeit, vorab verfügbare Inhalte, Dienste oder Funktionen zu verwenden. Der Haftungsausschluss gilt auch für den Fall, dass das Webportal nicht genutzt werden kann oder nicht erreichbar ist, unabhängig von dem Grund und dem Verlust von Informationen über den Nutzer, sein Nutzerkonto oder seine veröffentlichten oder unveröffentlichten Anzeigen. Der Betreiber des Webportals und der Diensteanbieter übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben zu den einzelnen Betreibern der Fischereiverwaltung, den Inhabern öffentlicher Genehmigungen und deren Kontaktdaten. Es ist auch nicht verantwortlich für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben zu den Bedingungen, Beschränkungen und Anforderungen für Fanglizenzen selbst, deren Preis oder deren Verkehr, die möglicherweise von den Betreibern der Fischereiverwaltung nachträglich geändert werden.

4.13. Der Betreiber und Diensteanbieter ist gegenüber dem Nutzer ausschließlich im Rahmen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verantwortlich. Eine darüber hinausgehende Haftung oder Haftung aus sonstigen Gründen im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ausgeschlossen, soweit sich aus zwingenden Vorschriften nichts anderes ergibt. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Ersatz des Schadens, den er durch die Inanspruchnahme des Managers oder Dienstleisters erleiden würde. Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Managers oder Dienstleisters.

5. SCHUTZ PERSÖNLICHER DATEN
5.1. Der Portalmanager und der Diensteanbieter verpflichten sich, die Privatsphäre der Internetnutzer des Portals gemäß den Rechtsvorschriften der Republik Slowenien, der Republik Österreich und des Rechts der Europäischen Union, insbesondere des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten und der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / ES (Allgemeine Datenschutzverordnung).

5.2. Der Personenbezogene Datenverwalter im Sinne des Datenschutzgesetzes ist der Betreiber des Webportals im Sinne von Ziffer 1.2. Der Betreiber erhebt keine personenbezogenen Daten des Nutzers (z. B. Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse usw.), es sei denn, diese werden vom Nutzer auf freiwilliger Basis angegeben.

5.3. Der Web-Manager sammelt keine persönlichen Daten des Benutzers, der kein registrierter Benutzer ist.

5.4. Der Betreiber muss Informationen über registrierte Benutzer gemäß Punkt 9.2 sammeln. im Zusammenhang mit der Bereitstellung der Dienste des Webportals die folgenden Informationen:

Nummer Persönliche Informationen Zweck der Verarbeitung
1 Name und Nachname
  • Identifizierung eines registrierten Benutzers,
  • Aktivieren der Anmeldung am Benutzerprofil im Webportal,
  • Ermöglichen Sie registrierten Benutzern die Nutzung der Dienste und Funktionen des Webportals, insbesondere die Lieferung von gekauften Artikeln.
  • Ermöglichung des Erwerbs von Fanglizenzen durch Mitglieder der Fischereiverwaltungseinheiten (Fischerfamilien) mit einem speziellen Mitgliederrabatt.
  • Überprüfung der Identität der registrierten Nutzer in Bezug auf die Leistungen, sofern diese von den Ausstellern von Fanglizenzen ausgestellt wurden.
  • Führen von Aufzeichnungen über registrierte Benutzer des Webportals.
  • Nichtkommerzielle Kommunikation des Betreibers mit einem registrierten Benutzer.
  • Führen Sie statistische, Marketing- und andere Analysen durch und überwachen Sie die Nutzung der Dienste und die Funktionalität des Webportals.
2 Adresse des ständigen Wohnsitzes
  • Gleich wie oben in Punkt 1.
3 E-mail
  • Identifizierung eines registrierten Benutzers,
  • Aktivieren der Anmeldung am Benutzerprofil im Webportal,
  • Ermöglichung der Nutzung der Dienste und Funktionen des Webportals durch registrierte Benutzer, insbesondere Lieferung gekaufter Fanglizenzen und -genehmigungen.
  • Ermöglichung des Erwerbs von Fanglizenzen durch Mitglieder der Fischereiverwaltungseinheiten (Fischerfamilien) mit einem speziellen Mitgliederrabatt.
  • Überprüfung der Identität der registrierten Nutzer in Bezug auf die Leistungen, sofern diese von den Ausstellern von Fanglizenzen ausgestellt wurden.
  • Führen von Aufzeichnungen über registrierte Benutzer des Webportals.
  • Nichtkommerzielle Kommunikation des Betreibers mit einem registrierten Benutzer.
  • Führen Sie statistische, Marketing- und andere Analysen durch und überwachen Sie die Nutzung der Dienste und die Funktionalität des Webportals.
  • Benachrichtigung über Neuigkeiten auf dem Webportal, seinen Funktionen und Diensten sowie sonstige nichtkommerzielle Informationen (personenbezogene Daten werden zu diesem Zweck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Nutzers verwendet).
  • Versenden von Werbebotschaften (personenbezogene Daten werden zu diesem Zweck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Nutzers verwendet).
4 Informationen zum Erwerb von Angelscheinen (Anzahl, Art, Zeitpunkt des Kaufs usw.)
  • Führen Sie statistische, Marketing- und andere Analysen durch und überwachen Sie die Nutzung der Dienste und die Funktionalität des Webportals.
  • Aufdeckung, Verhinderung und Sanktionierung einer solchen Nutzung eines Webportals, die nicht den Bestimmungen oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entspricht.
5 IP-Nummer des elektronischen Geräts, von dem aus der Kauf getätigt wurde
  • Aufdeckung, Verhinderung und Sanktionierung einer solchen Nutzung eines Webportals, die nicht den Bestimmungen oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entspricht.
6 Barguthaben-Daten in der E-Wallet
  • Ermöglichung der Nutzung der Dienste und Funktionen des Webportals durch registrierte Benutzer, insbesondere Lieferung gekaufter Fanglizenzen und -genehmigungen.
  • Ermöglichung des Erwerbs von Fanglizenzen durch Mitglieder der Fischereiverwaltungseinheiten (Fischerfamilien) mit einem speziellen Mitgliederrabatt.
  • Führen Sie statistische, Marketing- und andere Analysen durch und überwachen Sie die Nutzung der Dienste und die Funktionalität des Webportals.

5.5. Bei einem registrierten Benutzer erhebt der Manager die folgenden Daten aus der freiwilligen Zustimmung des registrierten Benutzers:

Nummer Persönliche Informationen Zweck der Verarbeitung
1 Telefonnummer
  • Ermöglichung der Nutzung der Dienste und Funktionen des Webportals durch registrierte Benutzer, insbesondere von Informationen zu Fanggebieten, -gebieten und -regimen in einem bestimmten Fanggebiet.
  • Nichtkommerzielle Kommunikation des Betreibers mit einem registrierten Benutzer.
  • Benachrichtigung über Neuigkeiten auf dem Webportal, seinen Funktionen und Diensten sowie sonstige nichtkommerzielle Informationen (personenbezogene Daten werden zu diesem Zweck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Nutzers verwendet).
  • Versenden von Werbebotschaften (personenbezogene Daten werden zu diesem Zweck nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Nutzers verwendet).
2 Angaben zur Nummer des Mitgliedsausweises der Fischereiorganisation
  • Zulassen, dass Mitglieder von Fischereiverwaltungsunternehmen (Fischereifamilien) Fischereilizenzen mit einem speziellen Mitgliederrabatt erwerben (die Übermittlung von Daten ist freiwillig, aber eine Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Vorteile, wenn der Aussteller von Fischereilizenzen dies zulässt).
3 Angaben zur Nummer der jährlichen Lizenz in der Fischereiorganisation
  • Gleich wie oben in Punkt 2.

5.6. Personen, die nicht Benutzer des Webportals, sondern für sie registrierte Benutzer sind, erwerben Fischereilizenzen oder -genehmigungen, der Manager sammelt Daten über den Vor- und Nachnamen und die Adresse des ständigen Wohnsitzes mit Angabe der Region und des Staates sowie des Nummer des Mitgliedsausweises beim Fischereimanagement-Anbieter (freiwillige Angaben). Diese Angaben, mit Ausnahme des Mitgliedsausweises und der Mitgliedsnummer der Fischereifamilie oder eines anderen Fischereiverwaltungsunternehmens, sind gemäß den Vorschriften erforderlich, um den Inhaber der Fanglizenz zu identifizieren und seine Identität zu überprüfen. Die Angabe der Nummer des Mitgliedsausweises oder der Jahreslizenz bei der Fischereibehörde ermöglicht es Mitgliedern von Fischereibehörden (Fischerfamilien), Fischereilizenzen mit einem speziellen Mitgliederrabatt zu erwerben (die Übermittlung von Daten ist freiwillig, jedoch eine Voraussetzung für die Inanspruchnahme) wenn der Aussteller von Fanglizenzen dies zulässt). Keine der in diesem Artikel aufgeführten Daten wird weiter verarbeitet. Im Falle von Fanglizenzen für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich, die an den Dienstleister im Gebiet der Bundesrepublik Österreich zum Zwecke der Erbringung der abonnierten Dienstleistung übermittelt werden, wird jedoch die Identifizierung des Inhabers der Lizenz mitgeteilt Angelschein und die Überprüfung seiner Identität.

5.7. Der Administrator verpflichtet sich, die erhobenen personenbezogenen Daten geheim zu halten und sich vor unbefugtem Zugriff Dritter zu schützen. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden vom Manager nur zu dem Zweck erhoben, verarbeitet und genutzt, zu dem sie übermittelt wurden, und soweit dies für den Betrieb des Webportals und die Erbringung von Dienstleistungen des Webportals erforderlich ist.

5.8. Der Administrator bewahrt die persönlichen Daten der registrierten Benutzer jederzeit auf, bis der Benutzer den Status eines registrierten Benutzers hat, und höchstens ein Jahr nach Beendigung dieses Status. Andere Informationen werden so lange aufbewahrt, wie dies unbedingt erforderlich ist, um den Zweck zu erreichen, für den die Daten gesammelt wurden. Nach Ablauf der in diesem Absatz angegebenen Speicherzeit löscht oder anonymisiert der Manager die Daten, sodass die einzelnen Daten oder deren Kombination keinem bestimmten registrierten Benutzer mehr zugeordnet werden können.

5.9. Der Benutzer und die in Nummer 5.6 genannte Person. Sie haben jederzeit das Recht, personenbezogene Daten einzusehen, zu kopieren, zu aktualisieren, zu reparieren, zu sperren und zu löschen, sowie das Recht, die Verwendung personenbezogener Daten für ausgewählte Zwecke einzuschränken. Der Benutzer und die in Nummer 5.6 genannte Person. Sie haben auch das Recht, Daten an Dritte weiterzugeben. Es gelten die Einschränkungen gemäß Punkt 5.12. - Im Falle des Verdachts einer Straftat oder der ungerechtfertigten Verwendung von personenbezogenen Daten Dritter werden die Daten vom Manager so lange aufbewahrt, wie dies aufgrund behördlicher Verfahren erforderlich ist. Ist eine Einsichtnahme, Vervielfältigung, Aktualisierung, Berichtigung, Sperrung, Löschung personenbezogener Daten, Beschränkung des Verwendungszwecks oder Weitergabe an Dritte durch die Nutzung von Funktionen oder Diensten, auf die aufgrund einer Registrierung zugegriffen werden kann, nicht möglich zu einem Webportal mit einem Registrierungsprofil, das die Person vom Punkt per E-Mail an info@ribiskekarte.si anfordert. Die in Nummer 5.6 genannte Person. Alle Anfragen aus dem vorherigen Satz können an info@ribiskekarte.si gerichtet werden. Die angeforderten Informationen werden vom Betreiber ausschließlich in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Der Administrator ist nicht verpflichtet, dem Ersuchen um Einsicht oder Vervielfältigung personenbezogener Daten nachzukommen, sofern diese weniger als drei Monate nach der letzten vom Administrator erteilten Aufforderung übermittelt werden, es besteht jedoch kein triftiger Grund für eine erneute Aufforderung in einem solchen Fall kurze Zeit. Der Betreiber kann den oder die in Punkt 5.6 genannten Benutzer verwenden. einen Identitätsnachweis verlangen und den Antrag ablehnen, falls dieser nicht vorgelegt wird.

5.10. Der Manager wird personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergeben, verkaufen oder auf andere Weise weitergeben. Die Befreiung gilt für die Übermittlung von Daten nach Ziffer 5.4. Dienstleister für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich im Falle des Erwerbs einer Fanglizenz für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich. In diesem Fall ist die Bereitstellung von Daten für die Ausführung der abonnierten Dienstleistung, die Identifizierung des Inhabers der Fanglizenz und die Überprüfung seiner Identität erforderlich.

5.11. Ungeachtet des vorstehenden Absatzes gestattet ein registrierter Nutzer dem Betreiber oder Diensteanbieter, die in Nummer 5.4 genannten Informationen bereitzustellen. an die Fischereibehörde. Ein solches Eingreifen ist erforderlich, um die Gültigkeit der Fanglizenzen und die Identität ihrer Inhaber gemäß den Vorschriften zu überprüfen. In dem in Artikel 5.5 genannten Fall. (Erwerb einer Fanglizenz für eine andere Person) garantiert der registrierte Benutzer und antwortet, dass die Person, für die er die Fanglizenz erwirbt, über die Bestimmungen dieses Kapitels informiert wurde und dass er von dieser Person die Erlaubnis erhalten hat, Informationen zu erteilen Name, Vorname und Anschrift des Dienstleisters und der Fischereibehörde.

5.12. Der Administrator behält sich das Recht vor, personenbezogene Daten an staatliche Behörden, Körperschaften lokaler Selbstverwaltungsgemeinschaften oder Inhaber öffentlicher Genehmigungen weiterzugeben, wenn sich die Pflicht zur Weitergabe aus zwingenden Vorschriften ergibt. Sollte der Administrator feststellen, dass das Verhalten des Portalbenutzers zu einer Straftat oder zu einer ungerechtfertigten Verwendung personenbezogener Daten Dritter führt, wird der Administrator den zuständigen Behörden einen solchen Verdacht melden.

6. NUTZUNGSBEDINGUNGEN DES WEBPORTALS
6.1. Das Webportal und die von ihm angebotenen Dienste sind ausschließlich natürlichen Personen über 15 Jahren auf der Benutzerseite vorbehalten. Die Nutzung des Portals ist Personen unter 15 Jahren nicht gestattet.

6.2. Der Benutzer kann ein registrierter Benutzer mit Registrierung auf dem Webportal werden. Registrierte Benutzer haben Zugriff auf erweiterte Funktionen des Webportals, insbesondere auf die Möglichkeit, Angelscheine zu erwerben.

6.3. Die Registrierung ist für die eigene Nutzung erweiterter Funktionen oder gedacht. Webportal-Dienste. Die Verwendung dieser für andere Personen ist unter den in Ziffer 5.11 genannten Bedingungen zulässig. und 6.4. und Kapitel 10. Mit der Registrierung erklärt der Benutzer, dass: a) eine natürliche Person älter als 15 Jahre ist; b) Registrierung in eigenem Namen durchzuführen; c) mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vertraut zu sein, diese vollständig zu akzeptieren und an sie gebunden zu sein. Eine Registrierung im Falle von Vorbehalten oder Widersprüchen zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist nicht gestattet und der Nutzer ist verpflichtet, diese zu unterbrechen.

6.4. Die Nutzung von Diensten, die nur registrierten Benutzern zur Verfügung stehen (erweiterte Webportal-Funktionen), ist nur dem Kontoinhaber persönlich gestattet. Das Einstellen eines Benutzerkontos oder die Nachfrage nach anderen Personen, das Verwenden eines ausländischen Benutzerkontos und das Umleiten eines Benutzerkontos sind nicht zulässig. Unbeschadet der vorstehenden Bestimmung kann der Nutzer unter den in Ziffer 5.11 genannten Bedingungen Fanglizenzen oder Lizenzen für Dritte erwerben. und dieser Punkt und Kapitel 10, wenn sie die angeforderten Informationen mit ihrer Erlaubnis zur Verfügung stellen (Punkt 5.5). Der registrierte Benutzer ist für sein Konto verantwortlich. Die Daten, mit denen der Benutzer auf das Konto zugreift (dh Benutzername und Passwort), sind geheim zu halten.

6.5. Der Nutzer verpflichtet sich, ein Benutzerkonto zu nutzen und die Dienste des Webportals so zu nutzen, dass er dabei nicht gegen die zwingenden Vorschriften der Republik Österreich und der Republik Slowenien oder gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt. Insbesondere dürfen Inhalte, Links zu Inhalten oder Daten, auf deren Grundlage auf Inhalte zugegriffen werden kann, die gegen zwingende Vorschriften verstoßen, nicht veröffentlicht, gesendet, übertragen, hochgeladen oder indirekt zugänglich gemacht werden. Dies gilt insbesondere für Inhalte, deren Aufbewahrung, Besitz oder Vermittlung eine Straftat darstellt (zB Kinderpornografie, Menschenrechtsverletzungen etc.), die die Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen, einschließlich des Schutzes personenbezogener Daten, Rechte des geistigen Eigentums, Anstiftung zu nationale, rassische, sexuelle, sprachliche, religiöse, politische, erzieherische oder andere Diskriminierung, einschließlich Diskriminierung aufgrund des materiellen Status, der Geburt, des sozialen Status, einer Behinderung oder anderer persönlicher Umstände.

6.6. Es ist verboten, das Webportal oder die darin enthaltenen Informationen zum Versenden von Kettenbriefen oder Spam (d. H. "Spam" -Mail) zu verwenden.

6.7. Der Administrator behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

6.8. Der Portalbenutzer ist verpflichtet, alles mit der gebotenen Sorgfalt eines gewissenhaften Meisters zu tun, um die Verbreitung oder Verbreitung von Computerviren, Trojanern oder anderen schädlichen unerwünschten Programmcodes über das Webportal an andere Portalbenutzer zu verhindern.

6.9. Um die Dienste des Benutzerkontos und des Webportals zu nutzen sowie die Daten, auf die das Benutzerkonto zugreift, ordnungsgemäß vor Missbrauch zu schützen, übernimmt der Benutzer alle Verantwortung, einschließlich der Haftung für Schäden.

7. TECHNISCHE ANFORDERUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES WEBPORTALS
7.1. Die Nutzung des Webportals ist nur möglich, wenn der Benutzer mit der Nutzung der in diesem Artikel genannten Technologien und Tools und Verfahren einverstanden ist.

7.2. Beim ersten Besuch des Webportals wird, sofern die Einstellungen des Webbrowsers dies zulassen, ein Cookie auf dem elektronischen Gerät installiert, von dem aus der Benutzer auf das Webportal zugreift. Beim erneuten Besuch des Webportals greift das Webportal automatisch auf den Inhalt des Cookies zu, der auf dem elektronischen Gerät des Benutzers gespeichert ist. Cookies ermöglichen weder die Erfassung persönlicher Informationen über den Benutzer des elektronischen Geräts, auf dem sie gespeichert sind, noch können sie zum Ausführen von Programmen und anderen Startdateien oder zum Übertragen von Viren, Trojanern oder anderen schädlichen oder unerwünschten Programmcodes an verwendet werden das elektronische Gerät des Benutzers.

7.3. Das Speichern von Cookies dient dazu, Statistiken über den Besuch des Webportals und Informationen darüber zu sammeln, welche Links die Benutzer des Webportals verwenden. Die Daten werden aggregiert erhoben und verarbeitet und erlauben keine Nutzung des Portals für einzelne Nutzer. Auf diese Weise bestimmt der Webportal-Administrator, ob der durchschnittliche Benutzer die von ihm gesuchten Informationen erhält, und passt seine Dienste und die Funktionalität des Webportals auf dieser Basis an.

7.4. Das Webportal verwendet eine webbasierte Technologie, die auch als transparente GIF-Technologie oder Action-Coding-Technologie bezeichnet wird. Der Technologiemanager verwendet keinen Datenzugriff, um die persönliche Identifizierung des Benutzers im Webportal zu ermöglichen. Zweck der Nutzung ist die Erhebung von Statistiken über die Nutzung des Webportals, insbesondere die Anzahl der Klicks auf bestimmte Links. Mit dieser Technologie verbessert der Manager die Dienste und Funktionen des Webportals.

7.5. Der registrierte Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass der Portaladministrator die IP-Nummer des elektronischen Geräts, von dem aus der Kauf getätigt wurde, und im Falle eines Verstoßes gegen die Bestimmungen, Rechte Dritter oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Portaladministrator aufzeichnet und speichert Diese Informationen dürfen für Beweiszwecke verwendet werden. Sie müssen den zuständigen nationalen Behörden gemäß Nummer 5.12 übermittelt werden.

8. PORTAL DIENSTLEISTUNGEN
8.1. Das Webportal bietet die folgenden Hauptdienste:
○ Übersicht der Daten über die Betreiber der Fischereiverwaltung (im Fall der Süßwasserfischerei); Inhaber öffentlicher Befugnisse zur Erteilung von Jahreslizenzen für das Sportfischen, von Jahreslizenzen für das Sportfischen mit einer Unterwasserwaffe oder von Fanggenehmigungen (im Falle des Seefischens),
○ Werbung für Fischereibetreiber (im Falle der Süßwasserfischerei); Inhaber öffentlicher Befugnisse zur Erteilung von Jahreslizenzen für das Sportfischen, von Jahreslizenzen für das Sportfischen mit einer Unterwasserwaffe oder von Fanglizenzen (im Falle des Seefischens),
○ Überprüfung der Daten zu Fanggebieten (im Fall der Süßwasserfischerei); Fischereizonen (im Falle der Seefischerei),
○ Überprüfung der Daten zum Fangregime in jedem Fanggebiet (im Fall der Süßwasserfischerei); in jeder Fischereizone (im Falle der Seefischerei),
○ Erwerb von Fanglizenzen
○ Führung eines Prepaid-E-Wallet-Benutzerkontos von dem Guthaben, auf dem die Zahlung der über das Online-Portal www.ribiskekarte.si bestellten Waren oder Dienstleistungen erfolgt,
○ Einblick in den Saldo des Guthabens in der E-Wallet und die Einzahlung des Guthabens in der E-Wallet,
○ die Veröffentlichung und Übermittlung von Werbung,
○ technische Unterstützung per E-Mail und / oder Telefon,
○ die Abgabe von Kommentaren von registrierten Nutzern unter den Präsentationen der einzelnen Fanggebiete.

8.2. Der Kauf von Angelscheinen steht nur registrierten Nutzern unter den in Kapitel 6 genannten Bedingungen zur Verfügung.

9. DIE REGISTRIERUNG
9.1. Der Portalbenutzer wird ein registrierter Benutzer mit Registrierung auf dem Portal, wodurch er auf dem Portal sein Benutzerkonto erhält. Die Registrierungsanfrage wird vom Benutzer über das Registrierungsformular gesendet.

9.2. Bei der Registrierung ist der Nutzer verpflichtet, im Registrierungsformular folgende Angaben zu machen: Name, Vorname, Adresse des ständigen Wohnsitzes und E-Mail-Adresse, die auch der Benutzername des Nutzers ist.

9.3. Im Falle einer Änderung der Daten aus dem vorherigen Artikel ist der Benutzer verpflichtet, den Portaladministrator innerhalb von drei Arbeitstagen per E-Mail an info@ribiskekarte.si zu informieren. Abweichend von der bisherigen Regelung ist der Nutzer verpflichtet, die Änderung des Nutzernamens gemäß Ziffer 9.10 zu beantragen. im Falle der beabsichtigten Kündigung seiner E-Mail-Adresse spätestens 10 Werktage vor der geplanten Kündigung, da das Benutzerkonto bei einer Schließung des Benutzerkontos beim Postfachanbieter automatisch deaktiviert und nach einem Monat gekündigt wird.

9.4. Mit dem Absenden des Anmeldeformulars erklärt sich der Nutzer einverstanden, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis zu nehmen und diese vollständig zu akzeptieren und einzuhalten. Für den Fall, dass der Nutzer den Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zustimmt, ist die Nutzung des Webportals nicht gestattet und der Nutzer muss es verlassen.

9.5. Durch das Absenden eines Registrierungsformulars garantiert der Benutzer, dass die gemeldeten Informationen korrekt sind.

9.6. Nach dem Absenden des Registrierungsformulars überprüft der Portaladministrator den Antrag und sendet dem Benutzer eine E-Mail zur Bestätigung der Rücksendung, um die Identität des Benutzers zu überprüfen, der die Registrierungsanforderung gesendet hat. Wenn der Benutzer die Identität bestätigt, ist die Registrierung abgeschlossen, und der registrierte Benutzer erhält die Möglichkeit, erweiterte Funktionen der in Punkt 8.2 definierten Portaldienste zu nutzen.

9.7. Mit der Registrierung auf dem Portal erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass der Portaladministrator oder Dienstleister seine personenbezogenen Daten, insbesondere die von ihm bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, zu den in Ziffer 5.4 genannten Zwecken verwendet. Sofern der Nutzer dies ausdrücklich erlaubt, erklärt er sich damit einverstanden, dass der Portaladministrator seine personenbezogenen Daten für die in Ziffer 5.5 genannten berechtigten Zwecke verwendet. Die Erlaubnis bezieht sich sowohl auf persönliche Kommunikation als auch auf Kommunikation ohne menschliches Eingreifen (automatisch generierte Nachrichten). Mit der Registrierung erklärt sich der Nutzer auch damit einverstanden, dass die in Ziffer 5.4 genannten personenbezogenen Daten. darf vom Betreiber für Fischereibetreiber gemäß Nummer 5.11 verwendet werden. Soweit dies für die Erbringung der bestellten Leistungen erforderlich ist, erklärt sich der Nutzer mit der Registrierung einverstanden, dass die in Ziffer 5.4 genannten personenbezogenen Daten vom Betreiber an den Leistungserbringer für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich übermittelt werden können den Erwerb von Fanglizenzen für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich.

9.8. Für den Fall, dass der Portaladministrator bei der Registrierung feststellt, dass der Benutzer ungenaue oder falsche Informationen hat oder sich nicht innerhalb der in 9.3 angegebenen Frist befindet. ihre Änderungen mitgeteilt und im Falle eines Verstoßes gegen andere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere aus Punkt 6.5. bis zum 6.9. sind berechtigt, in der unter 16.3. genannten Weise tätig zu werden.

9.9. Ein registrierter Benutzer kann die Mitgliedschaft jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Der Antrag auf Löschung aus der Mitgliedschaft muss mit der Registrierung der angegebenen E-Mail-Adresse an info@ribiskekarte.si gesendet werden. Der Portaladministrator verpflichtet sich, das registrierte Mitglied innerhalb von zehn Arbeitstagen aus dem Register der registrierten Benutzer zu löschen.

9.10. Die Änderung des Benutzernamens ist aufgrund einer begründeten Anfrage an den Portalmanager möglich. Die Anfrage muss mit der Registrierung der angegebenen E-Mail-Adresse an info@ribiskekarte.si gesendet werden.

10. E-WALLET
10.1. E-Wallet ist ein Vorauszahlungskonto eines registrierten Benutzers, auf dessen Guthaben die Zahlung von Waren und Dienstleistungen auf dem Webportal www.ribiskekarte.si oder www.meetyour.fish unter den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen erfolgen kann Geschäftsbedingungen.

10.2. Ein Einblick in die Gutschrift ist möglich, sofern der registrierte Benutzer mit seinem Benutzernamen und Passwort über den Link "E-Wallet" auf der Homepage des Benutzerprofils im Webportal eingeloggt ist.

10.3. Der Benutzer muss mit seinem Benutzernamen und seinem Passwort im Webportal angemeldet sein, um das E-Wallet aufzuladen. Der Käufer kann das E-Wallet belasten oder die Gutschrift über den Link "E-Wallet ausfüllen" auf der Unterseite "E-Wallet" anfordern, die über die Startseite des Benutzerprofils zugänglich ist. Auf Wunsch erstellt das Informationssystem automatisch eine Rechnung und sendet diese an den Benutzer in elektronischer Form über eine registrierte E-Mail-Adresse. Die Aufladung des E-Wallets kann nur auf Rechnung erfolgen. Die Ladezeit ist nicht begrenzt.

10.4. Der Administrator erhöht den Geldbetrag in der E-Wallet innerhalb von drei Arbeitstagen nach Eingang des Guthabens auf dem Transaktionskonto um den Betrag der Zahlung, um den Nachweis einer unwiderruflichen und genehmigten Banküberweisung des Benutzers zu erbringen.

10.5. Die Verwendung von Guthaben in einem E-Wallet kann jederzeit und ohne zeitliche Begrenzung erfolgen.

10.6. Eine Auszahlung des Guthabens im E-Wallet oder eine Überweisung auf das Konto eines anderen Benutzers ist nicht möglich.

10.7. Im Falle einer Beendigung der Mitgliedschaft im Webportal ist das Guthaben auf dem E-Wallet unwiederbringlich.

11. BESCHAFFUNGSBEDINGUNGEN UND GÜLTIGKEIT DER FANGLIZENZEN UND FANGGENEHMIGUNGEN
11.1. Das Online-Portal ermöglicht registrierten Benutzern den Erwerb von Lizenzen für Nachtangeln sowie Tages- und Mehrtageslizenzen. Der Erwerb von Jahresfischereilizenzen (für das Süßwasserfischen) für das Sportfischen und von Jahreslizenzen für das Sportfischen mit einer Unterwasserwaffe (für das Seefischen) ist nicht über das Webportal möglich (dies ist nur für bestimmte Bezirke in Österreich möglich). Der Erwerb einer Fanglizenz für ausgewählte Flüsse in dem Gebiet kann gewährt werden, wenn der Fischereibetreiber oder der zuständige Inhaber der öffentlichen Fischereibehörden keine Beschränkungen festgelegt und die Höchstquote der erteilten Lizenzen für den ausgewählten Zeitraum nicht überschritten hat. Der Verkauf von Angelscheinen ist zeitlich begrenzt, damit die rechtzeitige Lieferung gewährleistet ist. Der Kauf von Fischereilizenzpaketen mit Ermäßigung für Mitglieder von Fischereiverwaltungsunternehmen (Fischerfamilien) ist nur unter Angabe der Nummer der Mitgliedskarte und des persönlichen Namens möglich. Der Kauf ist in slowenischer und englischer Sprache möglich und der Administrator des Webportals behält sich das Recht vor, in weiteren Fremdsprachen zu kaufen.

11.2. Der Erwerb von Fanggenehmigungen oder -lizenzen erfolgt vollständig über das Internet als "Dienst der Informationsgesellschaft", wobei der Betreiber des Webportals ein "Dienstleister der Informationsgesellschaft" ist, soweit er den Zugang zu Daten und Werbung abdeckt. In Bezug auf den Verkauf von Waren und Dienstleistungen gilt der Diensteanbieter für den "Diensteanbieter der Informationsgesellschaft" als Diensteanbieter für das betreffende Gebiet, für das die Fanglizenz erworben wurde. Der Betreiber einer Fanglizenz oder von Fanggenehmigungen verkauft im Namen und für Rechnung eines einzelnen Fischereibetreibers oder Inhabers einer Behörde. Der Aussteller einer Fanggenehmigung oder -lizenz ist eine einzelne Fischereiverwaltungsgesellschaft oder ein Inhaber einer Behörde.

11.3. Der Verkaufspreis des ausgewählten Angelscheins oder der ausgewählten Angelscheine ist für jeden ausgewählten Angelschein angegeben. Es handelt sich um den Endpreis einer von einem registrierten Benutzer bezahlten Fanglizenz, der bereits die Mehrwertsteuer und die Versandkosten enthält. In einigen Fällen berechnet der Dienstanbieter abhängig von der ausgewählten Zahlungsmethode zusätzliche Gebühren für die Verwendung der ausgewählten Zahlungsmethode. Die Höhe der potenziellen Kosten wird bei Auswahl einer einzelnen Zahlungsmethode angezeigt.

11.4. Wo speziell angegeben, ist es unter diesen günstigeren Bedingungen möglich, t. ich. "Batch-Leasing" von Fanglizenzen. In diesem Fall haben die Angelscheine kein bestimmtes Gültigkeitsdatum, sondern werden im Benutzerkonto (Benutzerprofil) auf dem Webportal als geleaste Lizenzen angezeigt. Ausweise ohne Datum können weder ausgedruckt werden noch stellen sie einen gültigen Angelschein dar. Wenn der Benutzer das Gültigkeitsdatum wählt, generiert das Informationssystem eine gültige Fanglizenz und ersetzt damit die geleaste Lizenz im Benutzerkonto (Benutzerprofil). Nach der Datumsauswahl des Benutzers wird die geleaste Lizenz durch eine gültige Datumsänderung ersetzt, oder die Änderung der Fanglizenz kann nicht mehr geändert werden. Gepackte gemietete Fanglizenzen können bis zum Ende des laufenden Kalenderjahres oder bis zum Ende der laufenden Fangsaison (je nach Art der gemieteten Fanglizenzen) verwendet werden, wenn sie vor dem Ende des Kalenderjahres enden. Nach der angegebenen Zeit können die geleasten Lizenzen nicht mehr verwendet oder ausgenutzt oder in gültige validierte Lizenzen umgewandelt werden. geleaste Lizenzen sind unwiederbringlich fällig und werden vom Benutzerkonto gelöscht, und die Rückerstattung kann nicht bezahlt werden. Angelscheine aus demselben Paket können nur an einen Inhaber vergeben werden. Paketleasing für eine andere Person ist zulässig. Eine Übertragung von Lizenzpaketen auf einen anderen Inhaber ist nicht möglich.

11.5. Die Lieferung der Angelscheine erfolgt ausschließlich in elektronischer Form auf das Benutzerkonto (Benutzerprofil) des registrierten Benutzers im Webportal. Es wird davon ausgegangen, dass die Auslieferung der Fanglizenzen abgeschlossen ist, wenn die Fanglizenz oder die Genehmigung in elektronischer Form einem registrierten Benutzer zum Ausdrucken oder zur Verwendung in seinem Benutzerkonto (Benutzerprofil) ausgehändigt wird. Im Falle von "Package Lease" gilt die Lieferung als erfolgt, wenn dem registrierten Benutzer in elektronischer Form in einem Benutzerkonto (Benutzerprofil) geleaste Lizenzen zur Verfügung gestellt werden und dem Benutzer die Möglichkeit gegeben wird, die Gültigkeit der Lizenzen umzurechnen Lizenz bis zum Ablauf der gültigen Fangzeit geleast.

11.6. Für das ordnungsgemäße Funktionieren und die Sicherheit Ihres Informationssystems oder der E-Mail-Zustellung innerhalb seines Systems ist der registrierte Benutzer selbst verantwortlich. Der registrierte Benutzer ist verpflichtet, durch Auftragsbestätigung sicherzustellen, dass die Zustellung einer elektronischen Nachricht in elektronischer Form möglich ist. Angelscheine gelten als "digitaler Inhalt" im Sinne des Verbraucherschutzgesetzes.

11.7. Angelscheine werden in elektronischer Form erstellt und gespeichert. Wenn dies in der Fanglizenz nicht ausdrücklich vermerkt ist (abhängig von der Art der Fanglizenz), ist es eine Bedingung für deren Gültigkeit, dass der registrierte Benutzer es in physischer Form im Originalformat auf A4-Papier druckt. Wo dies ausdrücklich angegeben ist (z. B. bei bestimmten Fanglizenzen), muss die Gültigkeit der Fanglizenz nicht in physischer Form ausgedruckt werden, sondern ein eindeutiger Identifikationscode reicht aus, um die Lizenz zu identifizieren. Der Angelschein wird einem registrierten Benutzer oder einer Person ausgestellt, für die er einen Angelschein erworben hat. Der Angelschein ist nicht übertragbar und nur gültig, wenn sein Inhaber identifiziert werden kann. Der registrierte Benutzer weist die Identität durch ein persönliches Dokument nach, das er zum Zeitpunkt des Fischfangs mit sich führen muss.

11.8. Berechtigt ein Verwender (Fischer) ihn gemäß den Vorschriften zum Fischen mit einer Fanggenehmigung in physischer Form, ist er verpflichtet, den Fang unverzüglich zu betreten. Nach Abschluss der Fangtätigkeit wird die Fanggenehmigung dem Fischereibetreiber unverzüglich entweder persönlich oder auf dem Postweg mit den aufgezeichneten Angaben zur Übermittlung zurückgesandt. Stattdessen können die Daten zum Fang innerhalb eines Tages einem Fischereibetreiber oder dem Inhaber der öffentlichen Genehmigung über das Internetportal ribiskekarte.si unter dem in der Fanglizenz angegebenen Link gemeldet werden.

11.9. Wenn ein Verwender (Fischer) gemäß den Vorschriften seine Eignung zum Fischen mit einem Fischereischein in elektronischer Form (eindeutiger Identifizierungscode) nachweist, ist er verpflichtet, den Fischereibetreiber unverzüglich über den Fang zu informieren, und zwar gegenüber dem Verwalter oder Inhaber von Die öffentliche Genehmigung erfolgt über das Webportal fischerkarte.at unter dem in der Fanglizenz angegebenen Link.

11.10. In dem in Artikel 5.5 genannten Fall. (Erwerb einer Fanglizenz für eine andere Person) Der registrierte Nutzer ist verpflichtet, die Person, für die er eine Fanglizenz erwirbt, mit den Bestimmungen dieses Kapitels vertraut zu machen, und ist dafür verantwortlich, dass die Informationen über den Fang der Fischerei mitgeteilt werden Verwaltungsbetreiber in der vorgesehenen Weise.

11.11. Der Benutzer (Fischer) ist verpflichtet, die geltenden Vorschriften beim Angeln einzuhalten. Bei der Süßwasserfischerei in der Republik Slowenien und in Österreich handelt es sich insbesondere um das Süßwasserfischereigesetz, die Regeln für die Fischerei in Fischgewässern und den Erlass über Fischarten, die in Binnengewässern gefischt werden. Im Falle der Seefischerei in der Republik Slowenien sind dies insbesondere das Seefischereigesetz (ZMR-2) und die Vorschriften für die Freizeitfischerei auf See.

11.12. In Ausnahmefällen (z. B. bei einer Fischvergiftung) kann der Fischfang ungeachtet der ausgestellten Fanggenehmigung von seinem Emittenten (dh Fischereibetreiber oder Inhaber einer öffentlichen Genehmigung) verboten oder eingeschränkt werden. In diesem Fall kann sich der Benutzer im Zusammenhang mit dem Austausch des Führerscheins gegen einen anderen Typ, dem Zeitpunkt oder der Rückgabe des Führerscheins direkt an den Aussteller des Führerscheins wenden (dh an die Fischerfamilie oder den Inhaber einer Behörde, die den Führerschein ausgestellt hat) Lizenz).

11.13. Ein Angelschein enthält alle Angaben nach den steuerlichen Vorschriften, insbesondere dem Mehrwertsteuergesetz, und wird als Rechnung gezählt.

11.14. Der Erwerb von Angelscheinen für andere Personen ist unter folgenden Bedingungen zulässig:
○ Eine Person, für die ein registrierter Benutzer eine Lizenz kauft, erfüllt die in Punkt 6.1 festgelegten Bedingungen. (dies ist ein physischer Erwachsener) und 5.11. (Es hat die Erlaubnis der Person, dem Betreiber der Fischereiverwaltung oder dem Inhaber der öffentlichen Genehmigung Angaben zu Vor- und Nachnamen zu übermitteln.)
○ Der registrierte Benutzer hat die Person, für die er die Lizenz erwirbt, über die Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen informiert, insbesondere mit den folgenden Artikeln: 4.10. (Fangbedingungen), 4.12. (Verantwortung des Managers für den Inhalt der Fanglizenzen), 5.6. (Erhebung personenbezogener Daten), 5.7. (die Verpflichtungen des Managers in Bezug auf die Erhebung personenbezogener Daten), 5.9. (Recht auf Einsichtnahme, Vervielfältigung und Aufforderung zur Löschung personenbezogener Daten, Beschränkung der Nutzung und Weitergabe), 5.10.-5.12 (Offenlegung personenbezogener Daten), 11.8. und 11.9. (die Pflicht, den Fang in die Fanglizenz einzutragen), 11.10. (mit den Bedingungen vertraut machen), 11.11. (Einhaltung der Fischereivorschriften), 11.12. (außergewöhnliches Verbot / Beschränkung des Fischfangs); Kapitel 13 (Rücktritt vom Kauf) und Kapitel 16 (Beschwerden, Registrierung und Umgang mit Verstößen).

11.15. Der registrierte Benutzer garantiert und ist dafür verantwortlich, die Bedingungen aus dem vorherigen Punkt (11.14.) zu erfüllen.


12. TECHNISCHE DURCHFÜHRUNG DES KAUFS VON FISCHERKARTEN
12.1. Ein registrierter Benutzer kann mit dem Kauf eines Angelscheins beginnen, nachdem er sich mit seinem Benutzernamen und Passwort im Webportal registriert hat. Der Kauf ist durch Klicken auf den Link "Kaufen" auf der Unterseite des Webportals möglich, auf der das ausgewählte Fischereirevier angezeigt wird.

12.2. Die Präsentation des ausgewählten Fanggebiets enthält Informationen über:
○ Fanggebiet,
○ die Art des Fisches, der gefischt werden kann,
○ die Länge des Fisches, der getötet werden kann,
○ Aufbewahrungsfristen für Fische gemäß dem vorhergehenden Punkt,
○ Zugelassene Fangmethoden und -techniken
○ Zulässiger Köder
○ Zulässige Anzahl der getöteten Fische
○ der Preis der Fanglizenzen - einschließlich Mehrwertsteuer, wenn der Aussteller ein Steuerpflichtiger ist,
○ Name des Ausstellers der Fanglizenz,
○ die Anzahl der verfügbaren Fanglizenzen.

12.3. Für den Fall, dass für den ausgewählten Zeitraum und das ausgewählte Fanggebiet, für das die Fanglizenz ausgestellt wurde, ein Fenster angezeigt wird, in dem a) die Wahl der Art der Fanglizenz in Bezug auf den Zeitpunkt, für den sie gilt, und b) die Art angegeben sind von Fischen, für die es gilt, c) die Personen, für die es gilt; und d) die Zahlungsweise der Fanglizenz. Das System verhindert automatisch, dass der registrierte Benutzer eine Lizenz erwirbt, wenn die ausgewählte Zahlungsmethode in Bezug auf den Betrieb des Zahlungssystems die rechtzeitige Lieferung der Fanglizenz nicht zulässt. In diesem Fall hat der registrierte Benutzer die Möglichkeit, eine andere Zahlungsmethode auszuwählen oder zur Auswahl eines Fanggebiets zurückzukehren.

12.4. Bestellte Lizenzen können mit MasterCard, Visa, Visa Electron oder Maestro Debit- und Kreditkarten sowie Guthaben auf dem Prepaid-Konto "e-wallet" des Benutzers und mit Valu Moneta, PayPal und NLB Klik bezahlt werden.

12.5. Zahlung mit Kredit- und Debitkarten: Der Kauf mit der Maestro-Karte ist nur möglich, wenn die Bank Online-Einkäufe zulässt. Die Zahlung muss zum Zeitpunkt der Übermittlung der Bestellung über das Internet erfolgen und ist Voraussetzung für die Erteilung eines Angelscheins. Das Bezahlen mit einer ausländischen Bankkarte ist nicht gestattet, der Zahler kann nur die Person sein, die als Inhaber der verwendeten Bankkarte aufgeführt ist. Die Zahlung für eine juristische Person kann nur durch ihren Bevollmächtigten mittels einer Bankkarte erfolgen, die von dieser juristischen Person geführt wird. In Fällen, in denen der Karteninhaber kein Staatsangehöriger des Landes ist, in dem der Dienstleister niedergelassen ist, bei Verwendung einer Bankkarte, die nicht in dem Land ausgestellt wurde, in dem der Dienstleister niedergelassen ist, und in Fällen, in denen der Empfänger niedergelassen ist Der Manager behält sich das Recht vor, die Identität des Zahlers weiter zu überprüfen, wenn die Fanglizenz und der Zahler nicht dieselbe Person sind. Insbesondere kann er eine schriftliche Erklärung per E-Mail oder Fax anfordern, dass der Zahler der Zahlung der beantragten Genehmigung zustimmt. Die Zahlung gilt an dem Tag als erfolgt, an dem die Bestellung bei der Bank eingegangen ist.

12.6. Zahlung mit Guthaben auf dem Prepaid-Benutzerkonto "E-Wallet": Die Zahlung mit Guthaben auf dem E-Wallet ist möglich, wenn das Geld aus dem Guthaben den Wert der bestellten Leistung erreicht oder überschreitet.

12.7. Wenn die Zahlung mit der ausgewählten Zahlungsmethode möglich ist, wird das Bestätigungsfenster angezeigt, in dem der registrierte Benutzer bestätigt, dass er den Kauf der ausgewählten Fanglizenz (en) fortsetzen möchte, und diesen allgemeinen Bedingungen zustimmt und sie akzeptiert. Damit ist die Bestellung abgeschlossen.

12.8. Das Informationssystem des Managers generiert automatisch eine E-Mail und sendet diese an den registrierten Benutzer mit der Bestätigung der Bestellung, die alle wesentlichen Informationen dazu enthält. Die Zustellung der Auftragsbestätigung erfolgt unmittelbar nach dem Ende des Kaufs (d. H. Nachdem das Bankensystem des Managers den Zufluss des Kaufpreises registriert hat). Gleichzeitig wird ein Angelschein in elektronischer Form ausgestellt. Autorisierung und elektronisch gespeichert im Benutzerkonto eines registrierten Benutzers auf dem Webportal unter der Überschrift "Mein Konto", wo die Liste der nicht verwendeten Fanglizenzen angezeigt wurde. Damit ist der Kaufvorgang abgeschlossen. Ein registrierter Benutzer kann den Angelschein in sein Informationssystem übertragen und so dauerhaft aufbewahren.

12.9. Angelscheine werden in digitaler Form in der sogenannten "Hypertext Markup Language" (.html) erstellt und gespeichert. Die "Hypertext Markup Language" (.html) ist ein eigenständiges Format, das mit jeder Software kompatibel ist, die für das Surfen im World Wide Web entwickelt wurde, und eine dauerhafte Speicherung im System des Benutzers ermöglicht, wenn er die spezifischen Informationen übertragen möchte. Das Webportal ist so gestaltet, dass die Software, über die der Benutzer darauf zugreift, auch die Anzeige von Angelscheinen in elektronischer Form ermöglicht.

12.10. Letztere haben im sogenannten "Batch-Lease" von Fanglizenzen kein Gültigkeitsdatum, werden jedoch im Benutzerkonto (Benutzerprofil) im Webportal unter der Überschrift "Mein Konto" als geleaste Lizenzen angezeigt. Sobald ein Benutzer das Gültigkeitsdatum für ein einzelnes ausgewähltes Leasingverhältnis auswählt, generiert das Informationssystem durch Klicken auf die Schaltfläche "Fangdatum auswählen" automatisch eine gültige Fanglizenz und ersetzt damit die geleaste Lizenz im Benutzerkonto (Benutzerprofil). Nach Auswahl des Gültigkeitsdatums der Lizenz kann diese nicht mehr geändert werden.

12.11. Der Verwalter führt eine elektronische Kopie der Fanglizenzen in elektronischer Form in seinem Informationssystem.

13. WIDERRUFSFRIST
13.1. Ein registrierter Benutzer kann den Kauf eines Angelscheins beenden, bis er eine Zahlung geleistet hat. In diesem Fall sind der Webportal-Administrator oder der Dienstanbieter nicht berechtigt, Gebühren zu erheben. Erfolgt die Zahlung nicht innerhalb der für eine bestimmte Zahlungsmethode angegebenen Frist (Punkte 12.4, 12.5 und 12.6), so gilt die Bestellung automatisch als storniert.

13.2. Rücktritt von der Bestellung nach Abschluss des Kaufs (dh nach dem Informationssystem des Managers im Benutzerprofil auf dem Webportal unter der Überschrift "Mein Konto" speichert eine Fanglizenz), aufgrund der Art der Fanglizenzen und die Art der Überprüfung ihrer Gültigkeit ist nicht mehr möglich.

13.3. Für den Fall, dass der Benutzer den Kauf einer Lizenz oder Genehmigung nach Abschluss des Kaufs widerrufen möchte, kann der Benutzer im Zusammenhang mit dem Ersatz von a Lizenz für eine andere Art oder Zeit oder für die Rückgabe des bezahlten Betrags sollte sich der Fischer direkt an den Aussteller der Fanglizenz (dh die Fischerfamilie oder den Inhaber der öffentlichen Genehmigung) wenden. Sofern der Nutzer nicht ausdrücklich etwas anderes verlangt, wird der Kauf in Form von Guthaben in das E-Wallet des Nutzers zurückgeschickt.


14. RECHTE UND PFLICHTEN DES PORTALMANAGERS
14.1. Der Portaladministrator hat zusätzlich zu den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Rechten und Pflichten:
○ stellt sicher, dass die Dienste und Funktionen des Portals auf höchstem Niveau getestet werden.
○ stellt sicher, dass er sich bemüht, Fehler in der Funktionsweise des Webportals oder der vom Webportal angebotenen Dienste so schnell wie möglich zu beheben.
○ stellt sicher, dass er sich bemüht, registrierte Benutzer so schnell wie möglich über geplante oder ungeplante vorübergehende oder dauerhafte Ausfallzeiten des Webportals oder die von ihm bereitgestellten Funktionen und Dienste sowie die Gründe für solche Ausfälle zu informieren.
○ behält sich das Recht vor, die Verwaltung des Webportals auf eine andere Person zu übertragen. Sie verpflichtet sich, die Nutzer rechtzeitig über die beabsichtigte Weitergabe zu informieren.

15. RECHTE UND PFLICHTEN DES BENUTZERS DES PORTALS
15.1. Der Portalbenutzer hat zusätzlich zu anderen Rechten und Pflichten, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind:
○ Er ist verpflichtet, das Webportal und die von ihm erbrachten Dienstleistungen gemäß deren Zweck, den Bestimmungen, diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den Anweisungen des Managers zu nutzen.
○ Er ist verpflichtet, das Webportal und die von ihm angebotenen Dienste ausschließlich so zu nutzen, dass sie dem Betreiber, anderen Nutzern oder Dritten keinen Schaden zufügen.
○ Er ist verpflichtet, jegliche (aktiven, verdächtigen oder zulässigen) Handlungen zu unterlassen, die dazu führen könnten, dass das Webportal, seine Funktionen oder Dienste, die es ermöglicht, nicht oder nur eingeschränkt funktionieren oder die Datenintegrität beeinträchtigen das Webportal.
○ Er ist verpflichtet, den Portaladministrator per E-Mail an info@ribiskekarte.si über den Ausfall des Portals, dessen Funktionen oder Dienste zu informieren.
○ er ist verpflichtet, der rechnung innerhalb von 8 tagen nach erhalt einer reklamation schriftlich zu widersprechen.
○ verantwortlich für alle Konsequenzen, die sich aus einem Verstoß gegen die Bestimmungen oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben.
○ Er ist verpflichtet, zivilrechtliche Schritte gegen den Manager wegen Verstößen gegen die Vorschriften oder Rechte Dritter im zivilrechtlichen Verfahren als Streithelfer des Managers oder des Dienstleisters einzuleiten oder die Justiz auf der Seite zu betreten des Beklagten, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind und wenn das Verhalten des Nutzers auf (aktiv, zulassend oder unterlassend) beruht, das gegen die Vorschriften oder diese AGB verstößt oder Rechte Dritter verletzt hat.
○ Er ist verpflichtet, dem Betreiber oder dem Dienstleister alle Schäden zu erstatten, einschließlich der Kosten für Gerichtsverfahren oder sonstige Verfahren, die ihm aufgrund von Ansprüchen anderer Nutzer oder Dritter entstehen und die sich nach dem Verhalten des Nutzers richten (aktiv) , Zulassen oder Weglassen) des Nutzers unter Verstoß gegen die Bestimmungen oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

16. BESCHWERDEN, VORBRINGEN UND BEHANDLUNG VON VERLETZUNGEN
16.1. Jeder Nutzer oder ein Dritter, der der Ansicht ist, dass gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen wurde, insbesondere bei einer Verletzung von Rechten des geistigen Eigentums (Punkt 3), dem Schutz personenbezogener Daten (Punkt 5), den Nutzungsbedingungen von das Webportal (Ziffer 6), Haftung der Nutzer des Portals (Ziffer 15), wenn es um den Missbrauch seiner personenbezogenen Daten geht, ist er / sie verpflichtet, den Portalmanager über die E-Mail-Adresse info@ribiskekarte.si zu informieren.

16.2. Der Umgang mit Beschwerden oder Verstößen ist vertraulich. Der Portaladministrator verpflichtet sich, Informationen über die Identität des Beschwerdeführers und die Informationen, anhand derer die Identität offengelegt werden kann, vor dem Zugriff Dritter zu schützen, es sei denn, der Benutzer oder die dritte Person, die die Benachrichtigung über den Verstoß gesendet hat, lässt dies nicht zu Andernfalls. Die Verpflichtung zum Datenschutz gemäß Punkt 5.12. gilt nicht für den Fall, dass sich die Auskunftspflicht aus zwingenden Vorschriften ergibt.

16.3. Wenn der Portaladministrator selbst oder auf der Grundlage der im vorstehenden Absatz genannten Mitteilung feststellt, dass zusätzlich zu den genannten Maßnahmen ein Verstoß gegen die zwingenden Vorschriften oder eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorliegt oder vorgelegen haben könnte Deaktivieren Sie in Punkt 6.7. sofort vorübergehend den Zugriff auf das Benutzerkonto. In diesem Fall wird er den Benutzer auffordern, die Mängel zu beheben oder innerhalb einer vom Betreiber festgelegten Frist die Einhaltung dieser allgemeinen Bedingungen sicherzustellen. Wenn der Benutzer den Verstoß nicht beseitigt, wenn die Aufhebung des Verstoßes nicht möglich ist oder wenn der Benutzer den Verstoß wiederholt, ist der Administrator berechtigt, das Benutzerkonto des Benutzers zu kündigen und ihn an der Eröffnung eines neuen Kontos zu hindern. Der Portaladministrator ist verpflichtet, die Nachricht an die mitgeteilte E-Mail-Adresse an den Nutzer zu senden. Im Falle der Kündigung des in diesem Punkt genannten Benutzerkontos hat der Benutzer unabhängig von der Rechtsgrundlage keinen Anspruch auf Entschädigung oder sonstige Gegenleistung. Durch begründete Klarstellung kann der Nutzer eine Verlängerung der Frist zur Beseitigung von Verstößen verlangen. Der Betreiber kann den Antrag unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls ablehnen oder ablehnen. Bei Nichteinhaltung der Nachfrist zur Beseitigung von Verstößen gilt dies auch bei Nichteinhaltung der primären Fünf-Tages-Frist.

16.4. Hat ein in diesem Artikel genanntes Verhalten des Nutzers Straftaten, die von Amts wegen verfolgt werden, so meldet der Portalverwalter dies den zuständigen nationalen Behörden.

17. STREITBEILEGUNG
17.1. Jeder Benutzer kann sich bei Fragen, Anmerkungen und Beschwerden, sonstigen Einwänden, Wünschen und Äußerungen, die sich auf Punkt 8 beziehen, oder zur Anwendung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen an das Team wenden. Unter derselben Adresse ist der Nutzer verpflichtet, seine Beschwerden und Forderungen vor Einleitung eines Verfahrens vor den Verwaltungs- oder Justizbehörden zu bearbeiten, um deren Interessen zu wahren.

17.2. Im Falle von Streitigkeiten zwischen dem Portalmanager und dem Nutzer oder Dienstleister und dem Nutzer werden die oben genannten Personen versuchen, diese auf friedliche Weise zu lösen. Ist dies nicht möglich, werden Streitigkeiten, die sich aus einer Beziehung zwischen einem Portalmanager oder einem Dienstleister für das Gebiet der Republik Slowenien einerseits und Nutzern andererseits ergeben, vom zuständigen Gericht in Ljubljana, Slowenien, beigelegt. Streitigkeiten zwischen dem Dienstleister für das Gebiet der Bundesrepublik Österreich und den Nutzern werden von einem zuständigen Gericht in Klagenfurt, Österreich, beigelegt.